SCK gewinnt Medaillenspiegel an ROS Meisterschaft

Geschrieben von: Peter Schmid Montag, den 11. Juni 2018 um 13:41 Uhr

In Romanshorn wurde die offene ROS-Meisterschaft durchgeführt, für einmal bei strahlend schönem Wetter, so dass die Badi aus allen Nähten platzte. Unsere SCK-Schwimmerinnen und Schwimmer liessen sich dadurch aber nicht beirren und landeten - wie schon an der Hallen ROS-Meisterschaft - auf dem ersten Platz im Medaillenspiegel.

 

Starke Staffeln mit Clubrekord

 

Auch an diesen offenen ROS-Meisterschaften konnten die beiden Mixed-Staffeln klar gewonnen werden, einmal in der Besetzung Grüter, Strickner, Schmid und Körner und das zweite Mal mit Noll anstelle von Grüter.

Ebernfalls eine tadellose Bilanz legten die beiden Damenstaffeln hin, auf der 4 X 100m Freistilstaffel mit Strickner, Grüter, Scharre und Noll und auf der 4 X 100m Lagenstaffel in der gleichen Besetzung aber mit Beglinger anstelle von Grüter. Beide Damenstaffeln haben damit einen neuen Clubrekord aufgestellt !

 

 

SCK Damen erfolgreich

 

Für die individuellen Medaillen bei den Damen war vor allem Chiara Strickner besorgt, sie holte noch dreimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze. Lara Grüter startete nur am Samstag und gewann dort zweimal Gold und einmal Silber. Natalie Noll wurde ausserdem Zweite über 100m Schmetterling.

Chiara gewann ausserdem die Mehrfachwertung der 50er Strecken vor Lara Grüter.

 

 

Noah Schmid mit vielen Starts und vielen Medaillen

 

Für die Medaillen bei den Männern war Noah Schmid besorgt. Mit einem grossen Pensum vermochte er neben den Mixed-Staffeln insgesamt noch sechs weitere Medaillen zu gewinnen, je dreimal Gold und Silber. Noah wurde ausserdem noch Zweiter in der Mehrfachwertung aller 50-er Strecken.

 

 

Finalteilnahmen für Bucca, Körner und Scharre

 

Bei den Einzelrennen nicht ganz aufs Podest gereicht hat es für die anderen Schwimmerinnen und Schwimmer. Besonders erfreulich sind aber die Finalteilnahmen von Flavio Bucca (2005) über 100m Rücken und Jannis Körner (2004) über 100m Brust, da sie noch zu den Jüngsten gehören und schon im Finale einer offenen ROS-Meisterschaft standen. Lexi  schwamm ausserdem über 100m Schmetterling auf den guten 4. Rang.

 

 

Grosses Lob an unsere Trainerinnen

 

Wie schon vor einer Woche in Winterthur waren auch an diesem Wochenende Yvonne Schmaler und Jasmin Schläpfer als Betreuerinnen mit vor Ort. Sie leisten einen grossen Einsatz, nicht nur mit den zusätzlichen Trainings, bei welchen auch Stefanie Schiess sehr viel Engangement zeigt, sondern eben auch an den Wettkämpfen. Souverän führen sie das Team durch die Wettkämpfe und die Ergebnisse zeigen, dass die Vorbereitung und Umsetzung sehr gut funktioniert.

 

Gute Erfahrung für die Jüngeren

 

Viele der jüngeren Schwimmerinnen und Schwimmer konnten Erfahrungen sammeln und ihre Bestzeitquoten verbessern. Für sie gilt es dann in 3 Wochen am Heimwettkampf im Hörnli gegen die gleichaltrige Konkurrenz zu bestehen.

 

Resultate:https://www.swimrankings.net/services/CalendarFile/21147/live/

 

 

 

 

SC Kreuzlingen ist U15 Schweizermeister

Geschrieben von: Ruedi Herzog Sonntag, den 10. Juni 2018 um 13:17 Uhr

Am Wochenende durfte der SC Kreuzlingen im Auftrag von Swiss Waterpolo die Finalrunde der U15 Meisterschaft durchführen. Dieses wurde als Final Six ausgetragen. Die beiden besten Teams der Vorrunde waren direkt für die Halbfinals qualifiziert.

Weiterlesen: SC Kreuzlingen ist U15 Schweizermeister

Erste Tabellenplätze werden vergeben

Geschrieben von: Ruedi Herzog Samstag, den 09. Juni 2018 um 10:54 Uhr

Am Wochenende standen für den SC Kreuzlingen zwei weitere der wenigen verbleibenden Spiele der Wasserball Nationalliga A an, bevor es Anfang Juli in die heisse Playoff-Phase geht. Rechnerisch ging es beim Auswärtsspiel in Lugano vom Freitag um nichts mehr, einzig Stolz und Selbstvertrauen standen für beide Mannschaften auf dem Spiel. Den Tag darauf gastierte man als haushoher Favorit im St. Jakobspark in Basel.

Weiterlesen: Erste Tabellenplätze werden vergeben

U15 Finalturnier in Kreuzlingen

Geschrieben von: Ruedi Herzog Sonntag, den 03. Juni 2018 um 16:26 Uhr

alt

Spektakuläres Halbfinale nimmt ein bitteres Ende

Geschrieben von: Ph. Herzog Sonntag, den 03. Juni 2018 um 12:13 Uhr

Angenehme 27 Grad herrschen an diesem Freitagabend, der für den Schweizer Spitzenwasserball so entscheidend sein wird. Im Lido di Lugano ist es ruhig, die wenigen verbliebenen Badegäste packen langsam ihre Habseligkeiten zusammen und begeben sich zum Ausgang. Die Ruhe vor dem Sturm. Um 19 Uhr wird ein Wasserballspiel angepfiffen, es stehen sich Carouge Natation und der SC Schaffhausen gegenüber. Auf der Tribüne sind weniger als 50 Zuschauer, keineswegs eingefleischte Fans. Gegen Ende des Spiels, es war das erste von zwei an diesem Abend gespielten Halbfinals, füllt sich die Tribüne, das Flutlicht wird angeworfen, Transparente mit der Aufschrift «FORZA LUGANO» werden installiert. Im Hintergrund des unspektakulären Matches, das Schaffhausen klar mit 8:5 für sich entscheiden konnte, wärmen sich die Wasserballer des SC Kreuzlingen und Lugano NPS auf, und genau darauf warten die Menschen, die immer zahlreicher ins Lido pilgern.

Weiterlesen: Spektakuläres Halbfinale nimmt ein bitteres Ende

U11 holt Silber!

Geschrieben von: Ruedi Herzog Samstag, den 02. Juni 2018 um 21:58 Uhr

Grossartiger Erfolg für die U11 Mannschaft des SCK: Am Finalturnier in Zürich holt sich das Team von Coach Joel Herzog die Silbermedaille. Einzig dem souveränen Meister aus Lugano mussten die SCK-Youngsters den Vortritt lassen.

Weiterlesen: U11 holt Silber!

Wegweisender Spitzenkampf gegen Horgen

Geschrieben von: Yves Herzog Mittwoch, den 30. Mai 2018 um 06:43 Uhr

Am vergangen Dienstagabend gastierte der amtierende Vizemeister SC Horgen zum Spitzenspiel im Kreuzlinger Freibad Hörnli.  Ein vielversprechendes Duell zweier Dauerrivalen, ging es doch um die Sicherung des zweiten Platzes in der Tabelle und somit die direkte Qualifikation für die bevorstehenden Playoff-Halbfinals.

Weiterlesen: Wegweisender Spitzenkampf gegen Horgen

Bestzeiten, Limiten und Medaillen in Winterthur

Geschrieben von: Peter Schmid Dienstag, den 29. Mai 2018 um 07:52 Uhr

 

Eine bunte Mischung aus jüngeren und erfahrenen SCK-Schwimmern nahm am vergangenen Wochenende am internationalen Eulach Meeting im Hallenbad Geiselweid in Winterthur teil. Mit unterschiedlichen Zielen schwammen die jüngeren Jahrgänge jeweils am Morgen und die älteren am Nachmittag.

Weiterlesen: Bestzeiten, Limiten und Medaillen in Winterthur

Auch U15 und U13 fürs Finalturnier qualifiziert

Geschrieben von: Ruedi Herzog Sonntag, den 27. Mai 2018 um 10:54 Uhr

Sowohl die U13 als auch die U15 Mannschaft mussten am Wochenende zu einer Zwischenrunde antreten. Die U15 Mannschaft war als Gruppensieger bereits definitiv fürs Finalturnier am 9./10. Juni in Kreuzlingen qualifiziert. Beim Dreier-Turnier in Lugano musste mindestens ein Sieg geholt werden, um die direkte Halbfinalqualifikation zu sichern ohne Umweg über den Viertelfinal. Obwohl das Team in Minimalbesetzung antreten musste (gleichzeitiges U13 Turnier, Schwimmwettkämpfe, Ferienabwesenheiten etc.) gelang gegen Lausanne der nötige Sieg gleich im ersten Spiel. Bemerkenswert dabei, dass die Mannschaft einen grossen Teil des letzten Viertels in Unterzahl spielen musste (definitiver Ausschluss gegen einen Spieler, kein Ersatzspieler) und den Sieg dennoch sichern konnte.

Die U13 Mannschaft konnte im Egelsee antreten. Ein klarer Sieg gegen Carouge und ein Unentschieden gegen Basel reichten locker für die Qualifikation fürs Final Four in Lugano.

 

alt

NLA: Vier Pflichtpunkte gegen Carouge und Genf

Geschrieben von: PHerzog Samstag, den 26. Mai 2018 um 21:58 Uhr

Die Wasserballer des SC Kreuzlingen bestritten dieses Wochenende gleich zwei Spiele im heimischen Schwimmbad Hörnli. Am Freitagabend stand mit Carouge Natation erst der siebtplazierte der Liga auf dem Plan. Einen Tag später dann nahmen die Thurgauer Carouges Stadtrivalen Genève Natation in Empfang.

Weiterlesen: NLA: Vier Pflichtpunkte gegen Carouge und Genf

Seite 8 von 102