Tag 2 SM Genf, dreimal im Final

Der zweite Tag gestaltete sich sehr ähnlich wie der erste, Lara und Chiara qualifizierten sich für den A-Final über 50m Rücken und Noah für den B-Final auf der gleichen Strecke.

 

 

In einem spannenden Final fiel die Entscheidung knapp aus, diesesmal reichte es nicht ganz aufs Podest, Lara schlug mit 29.86 als Sechste an und Chiara mit 30.03 als Siebte. Beide haben damit bewiesen, dass sie nach wie vor zu der absoluten Spitze im Schweizer Schwimmsport gehören.

 

Noch einmal gilt es für Lara und Chiara sich auf der Rückenstracke zu behaupten, heute über die lange Distanz von 200m. Auch auf dieser Strecke kann mit Finalteilnahmen gerechnet werden.

 

Als 21. gemeldet wusste Noah, dass er nur mit einer neuen Bestzeit ins Final kommen kann. Das hat er dann auch mit Bravour gemacht und stieg als 14. ins B-Final. Dort konnte er seine Bestzeit noch einmal deutlich verbessern, mit 27.84 landete er auf dem guten 12. Schlussrang und hat damit auch schon die Limite für das ROS - Kader für die nächste Saison gesichert.

Auch Noah startet heute auf der langen Rückendistanz und visiert einen weiteren Einzug in ein Final an.

 

Ebenfalls deutlich verbessert hat Natalie ihre bisherige Bestzeit über 100m Brust, sie platzierte sich damit im guten Mittelfeld auf Platz 26. Natalie bestreitet heute die 100m Freistil und wird auch dort versuchen, ihre tadellose Bilanz aufrecht zu halten.

 

Cheftrainer Nico belohnte sein Team nach dem Wettkampf mit einem Besuch in die Eisdiele, die herrlichen Temperaturen haben dazu eingeladen.