Kantersieg zur Saisoneröffnung

Die NLA Wasserballer des Schwimmclubs Kreuzlingen starten erfolgreich in die neue Saison und besiegen Aufsteiger Winterthur diskussionslos. Ein schönes Spiel offenbar Stärken und Schwächen der Kreuzlinger, die es in der nächsten Phase der Saison zu festigen und auszubügeln gilt.

Mit 2:18 gehen die Thurgauer als verdienter Sieger aus dem Match vom Samstagabend in Winterthur. Obwohl beide Teams nur auf Teile ihrer Kader zurückgreifen konnten, spiegelt das Resultat das Kräfteverhältnis exakt wieder.  

 

Einseitige Torgefahr

 

Von Beginn weg und durch das gesamte Spiel hindurch zeigte sich dem Zuschauer das gleiche, einseitige Spiel. Die Kreuzlinger in schwarz drückten permanent auf das gegnerische Tor, spielten Überzahlsituationen heraus und fuhren zahlreiche Konter. Gerade hier zeigten sich allerdings erste Schwächen im Zusammenspiel. Die Überzahlsituationen konnten nicht mit einer zufriedenstellenden Quote in Tore umgewandelt werden, oft wurde der Vorteil geradezu verschenkt. Die Winterthurer ihrerseits hatten sichtlich Mühe, mit der wohl grössten Stärke der Ostschweizer zurechtzukommen, der Defensive. Während des ganzen Spiels kamen sie nur selten zu gefährlichen Torchancen, wurden sie doch regelrecht aus der Kreuzlinger Spielfeldhälfte gedrückt.

 

Nach einem Vorsprung von vier Toren war es ausgerechnet der von Kreuzlingen ausgeliehene Gian Rickenbach, der für den SCW das erste Tor erzielte. Dies löste eine gnadenlose Reaktion seitens des SC Kreuzlingen aus, schossen sie gleich 10 Tore in Folge und erhöhten damit auf 1:14. Erst im letzten Viertel des Spiels musste der mittlerweile eingewechselte zweite Torhüter Yannic Dudler wieder hinter sich greifen. Zum Schlusspfiff zeigte die Anzeige einen Spielstand von 2:18.

 

Der Saisonauftakt ist für die Kreuzlinger Wasserballer also geglückt, wenn auch die Aufgabe eine einfache war. Als nächster Gegner erwartet den SCK der SV Basel, am 3. Februar in der Bodenseetherme Konstanz.

 

Aufstellung

SC Kreuzlingen: Aleksic, M. Milovanovic (2), Petrovic (8), Geiser (1), Keller, M. Herzog (C,2), J. Herzog (1), Ph. Herzog (1), N. Milovanovic, Buob, Pleyer (3), Albers, Y. Dudler

SC Winterthur: Gjulaj, Grandis, Del Castillo, Gebendinger, Frei, Lindner (1), Filleböck, Ziegler, Rickenbach (1), N. Dudler

 

NLA Meisterschaft 2018

 

Samstag, 13. Januar

 

18:30 Uhr SC Winterthur 2:18 SC Kreuzlingen

19:30 Uhr Genève Natation 12:10 SV Basel

19:30 Uhr Lugano NPS 23:3 Carouge Natation

 

Sonntag, 14. Januar

 

8:15 Uhr Lugano NPS 20:4 Carouge Natation