An der Schwei­zer­mei­ster­schaft in Sion konn­ten Noah und Fla­vio noch­mals gute Lei­stun­gen abru­fen und sich für 3 B‑Finals qua­li­fi­zie­ren. War­ren konn­te sei­ne Best­zeit über 50M Schmet­ter­ling nicht ganz bestä­ti­gen, das ist sicher­lich auf den Trai­nings­un­ter­bruch zurück zu führen.

Fla­vio überzeugt

Fla­vio Buc­ca zeig­te 2 ganz star­ke Ren­nen über 200M Rücken, er qua­li­fi­zier­te sich sou­ve­rän für das B‑Final und konn­te sowohl im Vor­lauf und auch im Final sei­ne Best­zeit bestä­ti­gen und den sehr guten Platz 11 ergat­tern. Es hat sich gelohnt, dass er nach­ge­reist ist und es ist ein Lohn für sei­ne Lei­den­schaft (und die­je­ni­gen der gan­zen Fami­lie, die den Weg ins Wal­lis in aller Frü­he auf sich genom­men haben) für den Schwimmsport.

Noah mit 2 wei­te­ren Finalteilnahmen

Noah konn­te am Tag 3 noch­mals auf­trump­fen, er hat sich mit guten neu­en Best­zei­ten sowohl über 100M Frei­stil wie auch über 50M Schmet­ter­ling für die B‑Finals qua­li­fi­ziert. Auf der Frei­stil­strecke ver­bes­ser­te er sich im Final­lauf noch ein­mal und beleg­te in einem star­ken Feld Platz 14. 

Noch bes­ser lief es über 50M Schmet­ter­ling, er gewann das B‑Final, wie­der­um mit einer neu­en Best­zeit. Mit ins­ge­samt 5 Final­teil­nah­men bei 6 Ein­zel­starts sieht sei­ne Bilanz sehr gut aus.

Head­coach Gino konn­te sei­ne Schwim­mer trotz erschwer­ten Bedin­gun­gen gut auf die SM vor­be­rei­ten und zeig­te sich mit den gezeig­ten Lei­stun­gen zufrieden.

Auch für Ema­nu­el St-Pierre war es eine schö­ne Erfah­rung, SM-Luft zu schnup­pern, und es bleibt zu hof­fen, dass wei­te­re tol­le Wett­kämp­fe trotz Pan­de­mie durch­führ­bar sind.

Ein gros­ses Dan­ke­schön an Ursu­la Hard­mey­er, wel­che nach Sion gereist ist, um die erschöpf­ten SCK-Teil­neh­mer sicher nach Hau­se zu fahren. 

Für ein­mal muss­ten auch die Schwim­mer, die ande­ren Ren­nen auf dem Bild­schirm verfolgen.…

https://www.swimrankings.net/index.php?page=meetDetail&meetId=623232&clubId=65662

https://live.swimrankings.net/28272/