Bron­ze für Schmid

Am zwei­ten Wett­kampf­tag in Basel an der Som­me SM konn­te die erste Medail­le gefei­ert wer­den. Noah Schmid beleg­te im Final über 50m Rücken Platz 3. Trotz Trai­nings­un­ter­bruch von 2 Mona­ten zeig­te er sei­ne Klas­se und blieb neben dem Sie­ger Nico­las Zou­la­li­an und Fabi­an Kempf als Ein­zi­ger unter 27 Sekun­den. Mit Lennox Rutis­hau­ser ver­moch­te sich ein zwei­ter Kreuz­lin­ger für das A‑Final zu qua­li­fi­zie­ren und auch im B‑Final waren mit War­ren Law­rence (Platz 11) und Fla­vio Buc­ca (Platz 14) 2 SCK Cracks am Start.

Bei den Damen war Alex­an­dra Schar­re für die Final­teil­nah­me zustän­dig, über 200m Del­fin ver­moch­te sie sich im B‑Final noch­mals deut­lich zu stei­gern und beleg­te mit guter neu­er Best­zeit Platz 11.

Gleich 4 Her­ren, Enri­co Basi­le, Jan Peisch­ler, Jan­nis Kör­ner und Lukas Gei­ger, waren auf der 100m Brust­strecke im Ein­satz und alle­samt über­zeug­ten mit zum Teil star­ken neu­en Best­zei­ten, ein Zei­chen, dass Head­coach Gino Deflo­ri­an gute Arbeit gelei­stet hat. Für die mei­sten liegt der Fokus des Trai­nings aber auf der NSM in 3 Wochen.

Auch Ema­nu­el St-Pierre konn­te sich stei­gern und erziel­te über 50m Rücken eine neue PB. Han­na Mitro­vic und Nata­lie Noll blie­ben über 100m Brust, resp. 200m Frei­stil etwas über ihren Bestzeiten.

ROS Rekord

Zum Abschluss von Tag 2 gab es noch­mals Grund zur Freu­de. Die 4 x 100m Frei­stil­staf­fel der Män­ner beleg­te den beacht­li­chen Platz 6 in der End­ab­rech­nung und unter­bot damit den alten Rekord vom SC Schaff­hau­sen aus dem Jahr 2016 um mehr als 4 Sekun­den. Die Kreuz­lin­ger schwam­men in der Beset­zung Kör­ner, Schmid, Rutis­hau­ser und Strupler.