Der SCK über­nimmt die Tabellenführung

Am gest­ri­gen Sonn­tag sind im hei­mi­schen Frei­bad Hörn­li der SC Kreuz­lin­gen und SC Hor­gen ins Was­ser gestie­gen. Das Spiel war im vorn­her­ein mit Span­nung gela­den, da am Vor­abend bei­de Teams Sie­ge ver­bu­chen konn­ten. So setz­ten sich die Kreuz­lin­ger gegen Genf 24:7 durch und Hor­gen schlug zu Hau­se Luga­no Sharks mit 10:7. Das war bereits der zwei­te Erfolg der Hor­ge­ner in die­ser Sai­son gegen das Team aus dem Tes­sin. Die Vor­ga­be vor dem Spiel gegen den SC Hor­gen war somit klar. Woll­te man die Tabel­len­füh­rung vor dem SC Schaff­hau­sen über­neh­men, galt es zwei Punk­te einzufahren.

Bei­de Teams star­te­ten tak­tisch dis­zi­pli­niert in die Par­tie. Die Angrif­fe wur­den haupt­säch­lich über die Cen­ter­po­si­tio­nen geführt, wobei bei­de Mann­schaf­ten in der Cen­ter­ver­tei­di­gung eher unglück­lich agier­ten. So han­del­te sich der Cen­ter­ver­tei­di­ger Veit Albers kurz vor Ende des 1. Vier­tels sei­ne drit­te Stra­fe ein. Gleich erging es Mathis auf der Sei­te des SC Hor­gen zu Beginn des 2. Vier­tels. Wie bereits im ersten Vier­tel, gelan­gen erneut wenig Tore aus dem Spiel her­aus und so vie­len die Tref­fer aus den Über­zahl­si­tua­tio­nen, wobei Hor­gen über wei­te Strecken mit­hal­ten konn­te. So stand es zur Spiel­hälf­te 5:5.

Die Kreuz­lin­ger Was­ser­bal­ler star­te­ten enga­giert ins drit­te Vier­tel, waren bemüht, die Ober­hand über das Spiel zu gewin­nen. Auf das geg­ne­ri­sche Tor wur­de viel Druck aus­ge­übt und in der Defen­si­ve spiel­te man kon­se­quent ein har­tes Pres­sing. Die Bemü­hun­gen der Heim­mann­schaft mach­ten sich rasch aus­be­zahlt und zu Beginn des letz­ten Vier­tel stand es 9:6. Die Thur­gau­er schie­nen nun den Tritt gefun­den zu haben und bau­ten Ihre Füh­rung kon­ti­nu­ier­lich aus. Mit einem Score von 12:7 ist der zwei­te Sieg gegen Hor­gen Tatsache.

Wei­ter geht es für die Equi­pe um Coach Petro­vic am kom­men­den Wochen­en­de 21.5.2022 im Cup-Final gegen Luga­no Sharks.


Was­ser­ball Natio­nal­li­ga A

Sonn­tag 15. Mai, 19:30 Uhr, Kreuzlingen

SC Kreuz­lin­gen 12:7 SC Horgen

SR: Mudroch / Castrilli

SC Kreuz­lin­gen: Alek­sic, Albers, Turzai (4), Dud­ler N. (1), Gei­ser, Ricken­bach F., Her­zog J. (1), Her­zog Y., Ricken­bach G., Buob, Pley­er (C,4), Car­bal­lo (2), Dud­ler Y.

SC Hor­gen: Petri­ce­vic, Flücki­ger, Mano­jl­o­vic (1), Mloch, Osin­ski, Mathis, Erdu­an, Geser, Kie­l­och (2), Bje­la­jac ©, Bogd­a­no­vic (1), Her­zog (3)