Am Sams­tag gastiert das Über­ra­schungs­team Carouge im Hörnli

Die nach zwei Run­den noch unbe­sieg­ten Kreuz­lin­ger NLA-Was­ser­bal­ler emp­fan­gen am Sams­tag um 20.45 Uhr das punkt­glei­che Carouge Nata­ti­on. Es ist ein Spit­zen­spiel wider Erwarten.

Nach einem erfolg­rei­chen Sai­son­start mit zwei kla­ren Sie­gen gegen den SC Win­ter­thur (24–3) und den SV Basel (23–6) kommt am Sams­tag Carouge Nata­ti­on ins Frei­bad Hörn­li. Wur­de man in den ersten bei­den Spie­len noch nicht vor gros­se Her­aus­for­de­run­gen gestellt, dürf­te sich dies nun ändern.

Düm­pel­te Carouge die letz­ten Jah­re jeweils im Tabel­len­kel­ler her­um, wird sich dies in der aktu­el­len Sai­son mit gros­ser Wahr­schein­lich­keit ändern. So wur­de das Team rund um Natio­nal­tor­hü­ter Tom­ma­so Gazzi­ni mit den ehe­ma­li­gen fran­zö­si­schen Natio­nal­spie­lern Romain Bla­ry und Rapha­el Pirat und dem Grie­chen Pon­ti­ke­as Kiria­kos per­so­nell deut­lich ver­stärkt. Mit zwei Sie­gen, gegen den SV Basel und Rekord­mei­ster Hor­gen, und einer knap­pen Nie­der­la­ge gegen den SC Schaff­hau­sen darf man sich getrost Hoff­nun­gen auf einen Platz unter den ersten 4 machen.Diese Lei­stungs­stei­ge­rung hängt zum gröss­ten Teil damit zusam­men, dass man letz­ten Herbst Euro­league spie­len durf­te. Nach den Absa­gen sämt­li­cher ande­rer NLA Ver­ei­ne kam Carouge Nata­ti­on zum Hand­kuss und ver­trat die Schweiz im zwei­ten inter­na­tio­na­len Wett­be­werb nach der Cham­pions League. Von Erfolg war die­ses Unter­fan­gen nicht geprägt. So schied man wie zu erwar­ten, bereits klar in der Vor­run­de aus.

Auf Sei­ten des SC Kreuz­lin­gen freut man sich auf die Rück­kehr der bis anhin ver­letz­ten Spie­ler Pablo Car­bal­lo und Joel Her­zog, sowie des Cap­tains Robin Pley­er. Inte­rims­trai­ner Sir­ko Roehl steht mit, Aus­nah­me des lang­zeit­ver­let­zen Yan­nic Dud­ler, der kom­plet­te Kader zur Verfügung.

Man darf gespannt sein wel­che, Inputs der neue Trai­ner in sei­ner ersten Woche bereits geben konnte.