End­lich wie­der Wettkampf!

Nach der lan­gen Wett­kampf­pau­se kam das 6. Rhein­fall­mee­ting in Schaff­hau­sen gera­de zur rech­ten Zeit. Inter­na­tio­nal stark besetzt mit Schwim­me­rin­nen und Schwim­mern aus Deutsch­land, Öster­reich, Polen, Ser­bi­en und eini­gen Top Clubs aus der Schweiz war das Mee­ting ein guter Sai­son­auf­takt auf der 50m Bahn.

Das Feld bestand haupt­säch­lich aus Nach­wuchs­schwim­mern, es gab aber auch eini­ge Top­lei­stun­gen auf Eli­te­ni­veau zu sehen und meh­re­re Mee­tin­g­re­kor­de wur­den gebrochen.

Der SCK rei­ste mit einer Mischung aus Eli­te­schwim­me­rIn­nen an und ver­moch­te bereits eini­ge gute Zei­chen zu set­zen. Wäh­rend die jün­ge­ren Schwim­mer trotz Trai­nings­rück­stand bereits meh­re­re Best­zei­ten unter­bo­ten, konn­ten die Älte­ren ihre per­sön­li­chen Best­zei­ten gröss­ten­teils bestätigen.

Die Sai­son 20/21 hat gera­de erst begon­nen, aber schon so früh konn­ten die ersten Limi­ten für die kom­men­den Schwei­zer­mei­ster­schaf­ten geschwom­men wer­den. Dies gelang eini­gen Kreuz­lin­gern mit Bra­vour, in erster Linie ging es aber dar­um, die Wett­kampf­stim­mung zu genies­sen und das Adre­na­lin zu spüren.

Gestar­tet wur­de in ver­schie­de­nen Alters­ka­te­go­rien, so konn­ten sich vie­le Kreuz­lin­ger in die Medail­len­rän­ge schwim­men, dies sind die Medaillengewinner:

Noah Schmid (2000):            5 Gold, 1 Sil­ber                     offe­ne Kategorie 

Fla­vio Buc­ca (2005):            5 Gold                                   15/16 jährige

Lukas Gei­ger (2001):            1 Gold, 1Silber, 2 Bron­ze   offe­ne Kategorie

Enri­co Basi­le (2006):            1 Gold, 1 Sil­ber, 1 Bron­ze     13/14 jährige

Jan­nis Kör­ner (2004):           1 Gold, 1 Bron­ze                   15/16 jährige

Lexi Schar­re (2003):             1 Gold                                   offe­ne Kategorie

Patrick Würth (2008):           4 Sil­ber, 1 Bron­ze                 11/12 jährige

Emma­nu­el St-Pierre (2004)   2 Sil­ber                                 15/16 jährige

War­ren Law­rence (2003)      1 Sil­ber, 4 Bron­ze                 offe­ne Kategorie

Nata­lie Noll (2003)               1 Sil­ber, 1 Bron­ze                 offe­ne Kategorie

Jan Peisch­ler (2005)              1 Sil­ber                                 15/16 jährige

Ale­na St-Pierre (2008)          1 Bron­ze                               11/12 jährige

Han­na Mitro­vic                     1 Bron­ze                               13/14 jährige

Alex­an­der Stru­p­ler               1 Bron­ze                               offe­ne Kategorie

Für ein High­light aus Kreuz­lin­ger Sicht war Noah Schmid besorgt. Am Sams­tag Abend fand das KO Fina­le über 50 M Del­fin statt, dabei star­ten die Schwim­mer inner­halb von ca. 3 Minu­ten pro Ren­nen immer wie­der über die glei­che Strecke, es schei­den jeweils 2 Schwim­mer aus.

Im vier­ten Ren­nen blie­ben nur noch Mari­us Tos­can und Noah Schmid übrig und in einem packen­den Fina­le schlu­gen bei­de auf die Hun­der­stel­se­kun­de gleich­zei­tig an! Somit muss­ten sie noch ein­mal an den Start, dort hat­te der Lang­strecken­spe­zia­list Tos­can von St. Gal­len-Wit­ten­bach etwas mehr Reser­ven und ent­schied das Fina­le knapp für sich. Noah konn­te sich aber trotz­dem über einen sehr wert­vol­len Sach­preis und einen Pokal freuen.

Die bei­den Coa­ches Gino Deflo­ri­an und Yvonne Schma­ler zeig­ten sich mit den Lei­stun­gen Ihrer Schütz­lin­ge sehr zufrie­den. Bereits in 2 Wochen fin­det der erste Kurz­bahn­wett­kampf in Eschen, Lich­ten­stein statt.