Die U11 der Kreuz­lin­ger Was­ser­bal­ler hat am Wochen­en­de den Sum­mer Cup in Nyon bestrit­ten. Nach zwei erfolg­rei­chen Spie­len haben die Jungs gekämpft bis zum Schluss. Gereicht hat es für einen stol­zen zwei­ten Platz. 

Am Sams­tag­mor­gen, um 8 Uhr hat auf dem Bären­platz für die SCK- U11-Spie­ler das gros­se Abend­teu­er Sum­mer Cup Nyon 2020 gestar­tet. Bestens gelaunt sind sie in den Bus in Rich­tung West­schweiz gestie­gen.

In Nyon ange­kom­men, spiel­ten die elf Jungs zwei her­vor­ra­gen­de Spie­le gegen Carouge (SCK — Caroug — 18:1) und Nyon (Nyon – Kreuz­lin­gen — 5:16). Das Final­spiel haben sie gegen den star­ken Geg­ner Luga­no bestrit­ten. Was sich bereits beim Auf­wär­men gezeigt hat, hat sich beim Spiel bewei­sen. Luga­no stand mit einem schlag­kräf­ti­gen Team am Start. Sie nutz­ten jede Chan­ce. Die Kreuz­lin­ger Jungs zeig­ten Kampf­geist und Aus­dau­er bis zum Schluss. Gereicht hat es für einen stol­zen zwei­ten Platz. 

Für die U11 im Was­ser

Lehel, Mat­ti, Nick, Tim, Loris, Lio­nel, Mael, Chri­sti­an, Phil­ipp, Luc, Paul

Coach

Simon Tibor

Bericht von Ste­fan Affentran­ger