Skip to content

NLA: Kan­ter­sieg im Nach­hol­spiel

Am Sonn­tag­abend stand im Kreuz­lin­ger Schwimm­bad Hörn­li ein Nach­hol­spiel an. Das ursprüng­lich auf den 27. April ange­setz­te Spiel gegen Carouge wur­de damals wegen tech­ni­schen Pro­ble­men im Schwimm­bad nicht durch­ge­führt. Gestern Abend dann konn­ten die NLA Was­ser­bal­ler des SCK einen 24:3 Kan­ter­sieg gegen das Tabel­len­schluss­licht fei­ern.

Nach einem Blick auf die Tabel­le war den mei­sten Zuschau­ern wohl klar, was sie an die­sem ange­nehm war­men Sonn­tag­abend zu erwar­ten hat­ten. Die ver­lust­punkt­mäs­si­gen Tabel­len­er­sten aus dem Thur­gau boten ihre Gast­freund­schaft an jenem Abend näm­lich dem Tabel­len­schluss­licht an. Von 16 Par­ti­en konn­te der Gast bis zu die­sem Zeit­punkt noch Kei­ne gewin­nen. Trotz­dem muss­te die Heim­mann­schaft eine deut­li­che Lei­stungs­stei­ge­rung hin­le­gen, schliess­lich hat­te Sie bei der letz­ten direk­ten Begeg­nung mit 17:14 nur gera­de knapp das bes­se­re Ende für sich behal­ten kön­nen.

Nur weni­ge Minu­ten brauch­ten die Gast­ge­ber dann, um das Spiel in den Griff zu bekom­men, so stand es nach dem ersten Vier­tel bereits 6:1. Und weil die Ost­schwei­zer in der Fol­ge kei­nen Gang zurück­schal­te­ten, son­dern dem Spiel zu jedem Zeit­punkt ihren Stem­pel auf­zu­drücken ver­moch­ten, nahm der Kan­ter­sieg rasch sei­nen Lauf. Die kon­di­tio­nel­le Über­le­gen­heit wuss­te Trai­ner Red­ders Team aus­zu­nut­zen und kam zu zahl­rei­chen ein­fa­chen Kon­ter­to­ren. Und weil die Gen­fer in ihrem Angriff kaum effek­tiv Räu­me zu schaf­fen ver­moch­ten, lau­te­te das deut­li­che Ver­dikt zum Abpfiff 24:3.

Mit die­sem Sieg konn­ten sich die Kreuz­lin­ger die Tabel­len­füh­rung nun nicht nur nach Ver­lust­punk­ten, son­dern auch nach effek­ti­vem Punk­te­to­tal erobern. Sie ste­hen nun mit 27 Punk­ten und einem Spiel weni­ger vor dem direk­ten Ver­fol­ger Luga­no mit 26 Punk­ten.

Am Wochen­en­de vom 1. Und 2. Juli dann fin­det im hei­mi­schen Schwimm­bad Hörn­li das Fina­le der Schwei­zer Cups statt. Dort trifft die Mann­schaft im Halb­fi­na­le auf den SC Win­ter­thur, im all­fäl­li­gen Fina­le dann auf den Sie­ger des zwei­ten Halb­fi­nals zwi­schen Luga­no und Schaff­hau­sen.

Match­te­le­gramm:

Was­ser­ball NLA

Sonn­tag, 26.5.2019

Schwimm­bad Hörn­li, Kreuz­lin­gen

SC Kreuz­lin­gen 24:3 CN Carouge   

Vier­tels­er­geb­nis­se: 6:1, 5:0, 6:2, 7:0

SC Kreuz­lin­gen: Hen­zi, Albers (2), Petro­vic (9), Dud­ler (1), Gei­ser (1), M. Her­zog (3), J. Her­zog (1), Ph. Her­zog (1), Lote­ro (4), Pley­er, Car­bal­lo (2), Frei

CN Carouge: Sze­gi, Kara­mu­sta­fa, Quin­te­ro, Rota (1), Bechir, Malaspi­nas (1), Dome­ni­cuc­ci (1), Losi­to, De Ste­fa­ni

Scroll To Top