Frei­tag­abends star­te­te das 11-köp­fi­ge Team um Trai­ner Milan Petro­vic die Par­tie gegen Lau­sanne noch etwas hol­pe­rig, kam dann aber schnell in Fahrt und domi­nier­te danach den Spiel­ver­lauf. Vor­al­lem in der Ver­tei­di­gung klapp­te es gut, was zu einem End­re­sul­tat von 20–6 zugun­sten der NLB-Mann­schaf­ten des SC KREUZLINGEN‘s führ­te.

Nach einem ent­spann­ten Tag in Frank­reich, stand am Abend ein här­te­res Spiel an. Auf­stiegs­an­wär­ter CN Nyon war­te­te auf die Jungs. Anders als erwar­tet kon­trol­lier­te der SCK das Spiel mit schnel­len Kon­tern und einer bei­na­he undurch­dring­ba­ren Ver­tei­di­gung. Gegen Schluss merk­te man den Spie­lern an, dass zwei Spie­le in kür­zer­ster Zeit an ihrer Kraft zehr­ten, trotz­dem wur­de das Spiel mit 23:14 gewon­nen und somit ist man auf dem besten Weg zur erneu­ten Titel­ver­tei­di­gung!