SC Kreuz­lin­gen vor Play­off-Fina­le gegen Schaffhausen

Nicht nur an Land hat die Hit­ze die Schweiz fest im Griff, son­dern bald auch im Was­ser. Der Was­ser­ball-Play­off-Final steht vor der Tür und die Sai­son geht in die ganz heis­se Pha­se. Mit dem SC Kreuz­lin­gen und dem SC Schaff­hau­sen ste­hen sich die bei­den ersten der Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­de gegen­über. Doch der Weg ins Fina­le konn­te unter­schied­li­cher nicht sein.

Bild: Hans­jörg Weber

Die Kreuz­lin­ger, wel­che sich in der Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­de nur gera­de eine Nie­der­la­ge und ein Unent­schie­den abrin­gen lies­sen und als Tabel­len­er­ste in die Play­offs ein­zo­gen, zemen­tier­ten ihre Favo­ri­ten­rol­le auch im Halb­fi­na­le gegen Carouge. Mit drei Sie­gen setz­te sich der SCK in der Best-of-Five-Serie auf schnellst­mög­li­chem Weg durch. Vor allem in den bei­den Heim­spie­len zeig­ten sie sich unwi­der­steh­lich mit 18:6 und 19:6 schicken sie den Geg­ner jeweils mit einer Packung nach Hau­se. Ein­zig im Aus­wärts­spiel (7:4) geriet die Tor­ma­schi­ne etwas ins Stocken, wovon man sich augen­schein­lich nicht hat ver­un­si­chern lassen.

Einen deut­lich län­ge­ren und inten­si­ve­ren Weg durch die Halb­fi­nals wähl­te der Final­geg­ner SC Schaff­hau­sen. Über 5 Spie­le hin­weg duel­lier­te sich der SCS mit dem SC Hor­gen auf Augen­hö­he. Auf den Sieg im ersten Spiel fol­gen zwei Nie­der­la­gen in Fol­ge. Mit dem Rücken zur Wand wen­de­ten die Schaff­hau­ser das Aus­schei­den in Spiel 4. erst im Penal­ty­schies­sen ab und ent­schie­den die anschlies­sen­de «Bel­le» in einem eben­so knap­pen Spiel mit 11:8 für sich. Damit zogen die Schaff­hau­ser das erste Mal seit 2005 und dem Gewinn des Mei­ster­ti­tels ins Fina­le ein. In über­schwäng­li­cher Freu­de ertön­te bereits der Queen-Klas­si­ker «We are the Cham­pions». Dass man sich bei die­ser Song­aus­wahl etwas zu weit aus dem Fen­ster gelehnt hat, dar­über war sich die kreuz­lin­ger Mann­schaft, wel­che das Spiel im Publi­kum mit­ver­fol­ge, einig. Eben­so einig war man sich, dass die Final­spie­le kein Selbst­läu­fer wer­den. Immer­hin erlitt der SCK die ein­zi­ge Sai­son­nie­der­la­ge im ersten Sai­son­spiel in Schaffhausen.

Das erste Final­spiel fin­det am Don­ners­tag um 20:30 Uhr in Frei­bad Hörn­li statt.