Mit Witz und Ver­gnü­gen prä­sen­tier­te sich das pin­ke Team der Trai­ne­rin Linn Buob an der Sport­ler­nacht am 2. Sep­tem­ber und erober­te so die Her­zen von ganz Kreuz­lin­gen.

Bei der Sport­ler­nacht, dem meist erwar­te­ten Event im Jahr, das die besten Sport­le­rin­nen und Sport­ler des Jah­res ehrt, waren sie die­ses Jahr erst­mals auch aktiv dabei: Die Was­ser­bal­le­rin­nen des Schwimm­club Kreuz­lin­gen.

Die SCK Girls nah­men am Wett­be­werb «krea­tiv­ster Ver­ein» des Sport­net­zes teil und prä­sen­tier­ten sich sel­ber mit Witz und Ver­gnü­gen.

An der Sport­ler­nacht wur­de das Video dem Publi­kum gezeigt und per Dezi­bel­mes­sung gevo­tet.


Die Dezi­bel­mes­sung als Mess­in­stru­ment erwies sich für die SCK Girls lei­der als ungün­sting. Gewin­ner des Wett­be­werbs wur­de der FC Mün­ster­lin­gen. Des­sen Fans wuss­ten das bes­ser zu nut­zen und konn­ten ihren Ver­ein daher als Sie­ger von Feld gehen las­sen. Nichts­de­sto­trotz blei­ben die Was­ser­bal­le­rin­nen als «Sie­ge­rin­nen des Her­zens» dem Kreuz­lin­ger Publi­kum in Erin­ne­rung.

Bericht von Tania Mon­ti