Som­mer-SM 1: Drei Finals am ersten Tag

Am ersten Tag der Schwei­zer Som­mer­mei­ster­schaft in Sur­see gelingt den Rücken­schwim­mern ein Start nach Mass. Fla­vio Buc­ca schwimmt bei star­ker Kon­kur­renz sogar in die Top Ten.

In der Vor­schau auf den Wett­kampf war es noch eine Mut­mas­sung – nun ist es erwie­sen: Fla­vio Buc­ca ist bereit für wei­te­re Lei­stungs­stei­ge­run­gen und bewies dies heu­te ein­drück­lich mit einer neu­en per­sön­li­chen Best­zeit über 100m Rücken. Bereits im Vor­lauf drück­te er sei­nen per­sön­li­chen Rekord auf beacht­li­che 58.06 sek, um dann im Final der besten 10 Schwim­mer eine erneu­te Stei­ge­rung auf 57.78 sek zu errei­chen. Rang 2 im Feld der Junio­ren sowie Platz 10 in der offe­nen Wer­tung bedeu­te­ten die­se Lei­stun­gen. Doch damit nicht genug. Im Sog Buc­cas schwam­men Lennox Rutis­hau­ser und Ema­nu­el St-Pierre eben­falls in die Top 8 der Junio­ren­wer­tung. Der SC Kreuz­lin­gen bril­lier­te also ein­mal mehr mit sei­nen Rücken­schwim­mern. Bei­de Ath­le­ten durf­ten noch­mals im B‑Final an den Start gehen und ver­pass­ten dort ihre Zei­ten vom Vor­mit­tag nur minimal.

Fla­vio: Sil­ber bei den Junioren!

Jan Peisch­ler, Nao­mie Schiess und Ale­na St-Pierre stie­gen eben­falls bestens in die Schwei­zer Som­mer­mei­ster­schaf­ten ein und erreich­ten zum Teil deut­li­che neue per­sön­li­che Best­zei­ten. Für Lea Adams, War­ren Law­rence und Jan­nis Kör­ner lief es noch nicht ganz opti­mal, aber es ste­hen für alle drei Ath­le­tIn­nen noch wei­te­re Ren­nen in den fol­gen­den Tagen an. Wir drücken wei­ter­hin die Dau­men, dass alle SCK-Schwim­me­rIn­nen unter den Top Bedin­gun­gen in Sur­see und inmit­ten des gross­ar­ti­gen Teil­neh­mer­fel­des ihre gesteck­ten per­sön­li­chen Sai­son­zie­le errei­chen und den Wett­kampf geniessen!