Star­ker Nach­wuchs an der ROS in Romans­horn

Nur eine Woche nach den offe­nen ROS Mei­ster­schaf­ten im Hörn­li ging es für die jün­ge­ren Schwim­me­rin­nen und Schwim­mer direkt wei­ter. An der Nach­wuchs ROS Mei­ster­schaft ver­moch­ten die SCK Cracks zu über­zeu­gen und eini­ge von Ihnen konn­ten sich noch für die Nach­wuchs Schwei­zer­mei­ster­schaft in Basel emp­feh­len.

Wie bereits in Kreuz­lin­gen, beleg­te der SCK auch in Romans­horn Platz 2 im Medail­len­spie­gel hin­ter St. Gal­len Wit­ten­bach.

Staf­feln in Kreuz­lin­ger Hand

Dass im Nach­wuchs vor allem auch in der Brei­te gut gear­bei­tet wird zeig­te sich bei den Staf­fel­be­wer­ben. Die bei­den Mixed Staf­feln wur­den sou­ve­rän gewon­nen und bei den Män­nern eben­falls die Lagen­staf­fel und die Frei­stil­staf­fel in der älte­ren Kate­go­rie sowie die Lagen­staf­fel in der jün­ge­ren Kate­go­rie. Bei den Damen gab es zwei­mal Bron­ze.

Mixed Staf­fel 4 x 50 M Free ROS Romans­horn

Medail­len und Limi­ten

Die Medail­len­ge­win­ner sind in der Resul­tat­über­sicht zu fin­den, beson­ders erfolg­reich in Ihren jewei­li­gen Jahr­gän­gen waren Lukas Gei­ger mit 4 Ein­zel­gold, Nata­lie Noll, Flu­rin Ricken­bach und Fla­vio Buc­ca mit jeweils 2 Ein­zel­gold und noch meh­re­ren wei­te­ren Medail­len.

Erwäh­nens­wert sind aber in erster Linie die guten Zei­ten und die Limi­ten wel­che noch geschwom­men wur­den. Flu­rin schwamm zu ersten Mal unter einer Minu­te über 100m Del­fin. Chef­trai­ner Gino Deflo­ri­an und sein Trai­ner­team haben die Ath­le­ten gut vor­be­rei­tet, so dass die besten Lei­stun­gen abge­ru­fen wer­den konn­ten.

Lea Adams, 100m Rücken ROS Romans­horn

Qua­li­fi­ziert für die Nach­wuchs SM haben sich fol­gen­de Schwim­mer:

Fla­vio Buc­ca, Jan­nis Kör­ner, Flu­rin Ricken­bach, Patrick Würth, Lukas Gei­ger, War­ren Law­rence, Cyrill Sprei­ter, Matteo Bitt­ner sowie Nata­lie Noll, Seli­na Peschl, Han­na Mitro­vic und Kim Beglin­ger.

Fla­vio Buc­ca 100m Rücken ROS Romans­horn

Resul­ta­te