U15 schliesst die Vor­run­de mit zwei Sie­gen ab

Die U15 um Cap­tain Roder schloss heu­te Sonn­tag die Vor­run­de der U15 Grup­pe Ost mit zwei über­zeu­gen­den Sie­gen ab. Die äus­se­ren Bedin­gun­gen lies­sen kei­ne Wün­sche offen und so war alles ange­rich­tet für ein Was­ser­ball­fest in Arbon. 

U15 Arbon
U15 Arbon

Die Aus­gangs­la­ge liess auf span­nen­de Spie­le hof­fen, konn­ten sich doch alle 3 Teams noch die Teil­nah­me am Final­tur­nier oder der Zwi­schen­run­de erspie­len. Kreuz­lin­gen reich­te dabei ein Sieg aus den Spie­len gegen Tri­star und Basel für den Grup­pen­sieg. Basel und Tri­star ihrer­seits wür­den bei einem Sieg der Kreuz­lin­ger den zwei­ten Platz im Direkt­du­ell ausmachen.

Im ersten Spiel der See­bue­ben gegen Basel woll­te man den Sieg aus dem letz­ten Duell bestä­ti­gen. Dies gelang in ins­ge­samt doch über­zeu­gen­der Manier. Man domi­nier­te das Spiel­ge­sche­hen und war immer Herr der Lage, liess aber offen­siv wie­der ein­mal zu vie­le Chan­cen lie­gen. Hin­ten stand man soli­de, liess aber bei eini­gen Situa­tio­nen die Bas­ler die nöti­ge Kon­zen­tra­ti­on ver­mis­sen. Ein Miss­ver­ständ­nis zwi­schen Schieds­rich­ter und Kampf­ge­richt brach­te unnö­tig Unru­he ins Spiel. Trotz allem stand am Ende ein dis­kus­si­ons­lo­ser 6:3 Sieg auf der Anzeigetafel.

Da Tri­star das Spiel gegen Basell für sich ent­schei­den konn­te, war das Resul­tat des Nach­barn­du­ells ohne Bedeu­tung für die Tabel­le. Alle Spie­ler erhiel­ten genü­gend Spiel­zeit und tak­ti­sche Vor­ga­ben des Trai­ners wur­den kon­se­quent umge­setzt. So woll­te man mit viel Bewe­gung die Gal­lusstäd­ter zu Feh­ler zwin­gen, was viel­mals sehr gut gelang und mit einem 8:3 Sieg belohnt wurde.

Nach 12 Spie­len, 22 Punk­ten und einem Tor­ver­hält­nis von 151:39 gelang der U15 von Coach Pley­er eine fast per­fek­te Vor­run­de. Nun gilt es bis zur Zwi­schen­run­de und dem Final­tur­nier im Herbst, gut und hart zu trai­nie­ren, um dann für die wich­tig­sten Spie­le der Sai­son gewapp­net zu sein.

Bericht: Robin Pley­er