U17 mit Pflichtsieg

Die U17 des SC Kreuz­lin­gen bleibt wei­ter auf Final­tur­nier­kurs. Auch im zwei­ten Auf­ein­an­der­tref­fen gegen Aqua­star lies­sen die See­bue­ben nichts anbren­nen und gewan­nen verdient.

Coach Pley­er for­der­te von sei­nen Spie­lern vor dem Spiel eine kon­zen­trier­te Ver­tei­di­gungs­lei­stung und schnel­les Umschal­ten in den Angriff. Dies setz­te das Team in den ersten zwei Vier­teln kon­se­quent und ziel­stre­big um. Die Zür­cher hat­ten kaum gefähr­li­che Abschlüs­se auf das Tor von Til­lema und im Angriff spiel­te man ein­fach, schnör­kel­los und vor allem erfolg­reich. Beim Halb­zeit­stand von 14:2 wur­den die Sei­ten gewechselt. 

Auch die Geschich­te der zwei­ten Hälf­te ist schnell erzählt. Im drit­ten Vier­tel ver­lor das Team um Cap­tain Pfi­ster kurz­zei­tig die Kon­zen­tra­ti­on, fand die­se aber zu Beginn des Schluss­ab­schnit­tes wie­der und brach­te das Spiel erfolg­reich zu Ende. Mit 25:7 wur­de ein deut­li­cher Sieg eingefahren.

Nun hat die Mann­schaft zwei Wochen Zeit, um sich auf den Spit­zen­kampf gegen Luga­no vor­zu­be­rei­ten. Dort wird sich zei­gen, wie nahe man am wahr­schein­lich stärk­sten Team der Mei­ster­schaft ist. 

Bericht: Robin Pleyer