Vor­schau Lang­bahn-SM Uster 2022

Vom Mitt­woch, 23. bis Sonn­tag, 27. März fin­den in Uster die Lang­bahn Schwei­zer­mei­ster­schaf­ten 2022 statt. Die sehr guten Lei­stun­gen an der Kurz­bahn-SM von letz­tem Novem­ber in Sur­see, will das jun­ge SCK-Team nun auch auf der lan­gen Bahn bestä­ti­gen. Rea­li­sti­sche Zie­le sind wie immer neue per­sön­li­che Best­zei­ten zu errei­chen, aber auch sich für einen Final zu qua­li­fi­zie­ren, also schweiz­weit zu den besten 8 oder 16 Schwim­me­rIn­nen der jewei­li­gen Dis­zi­plin zu gehö­ren (A‑Final / B‑Final).

Das Team des SCK wird bereits am Diens­tag Nach­mit­tag anrei­sen und am Abend ein letz­tes kur­zes Trai­ning im Wett­kampf­becken absol­vie­ren. War­ren Law­rence (03) sieht in die­sen Mei­ster­schaf­ten eine Mög­lich­keit, sei­ne aktu­el­le Trai­nings­form zu testen. Sein Sai­son­ziel ist die Teil­nah­me an den Com­mon­wealth Games in Bir­ming­ham Ende Juli 2022. Als Staats­bür­ger von Domi­ni­ca (ein Insel­statt in der Kari­bik), ist ein Start in Gross­bri­tan­ni­en durch­aus realistisch.

Fla­vio Buc­ca (05) ist aktu­ell in einer blen­den­den Ver­fas­sung und möch­te wie­der­um ver­su­chen, sich für die Junio­ren Natio­nal­mann­schaft zu qua­li­fi­zie­ren. Dies traut ihm sein Trai­ner Gino Deflo­ri­an am ehe­sten über 400m Lagen oder 200m Rücken zu. Ein­zi­ger Wer­muts­trop­fen dabei ist: die­se bei­den Ren­nen fin­den direkt nach­ein­an­der statt. Gino hat aber sicher sei­nen Ath­le­ten gut auf die­se schwie­ri­ge Auf­ga­be vorbereitet.

Die wei­te­ren Teil­neh­me­rIn­nen des SCK sind Alex­an­dra Schar­re (03), wel­che neben 400m Frei­stil auch über 100m Rücken, sowie 50m und 100m Del­phin star­tet. Han­na Mitro­vic (07) star­tet wie gewohnt über die Brust­di­stan­zen und 200m Lagen. Jan­nis Kör­ner (04) möch­te wie­der über alle Del­phin-Strecken glän­zen, sowie bei 50m und 100m Frei­stil. Alle drei Rücken­ren­nen schwimmt Ema­nu­el St-Pierre (04). Lennox Rutis­hau­ser (05) absol­viert ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm: je 50m und 100m Del­phin und Rücken, 200m Lagen und auch noch 800m Frei­stil. Jan Peisch­ler (05) bleibt den Brustren­nen treu (50m, 100m und 200m) und Enri­co Basi­le (06) schwimmt neben 50m und 100m Del­phin auch noch 200m und 400m Lagen. Als jüng­ster Teil­neh­mer des Teams nimmt erst­mals Patrick Würth am Sonn­tag die 200m Brust in Angriff. Dass er als 14-jäh­ri­ger bereits bei der Eli­te star­ten kann, ist nicht selbst­ver­ständ­lich. Es zeigt aber sein gros­ses Talent und enor­mes Potenzial.

Da die­se SM eine der weni­gen Qua­li­fi­ka­ti­ons­mög­lich­kei­ten für die WM in Buda­pest (Juni 22), sowie die EM in Rom (August 22) sind, wird wie­der­um die gesam­te Schwei­zer Schwim­me­li­te vor Ort sein. So gibt es auch ein Wie­der­se­hen mit den ehe­ma­li­gen SCK-Top­ath­le­ten Alek­si (Genf) und Noah Schmid (Uster), sowie Chia­ra Strick­ner (Lau­sanne).

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den sich unter: https://scuw.ch/sm-50m-uster-2022/