SCK einen Sieg vor Finaleinzug

Zwei Tage nach dem deut­li­chen 18:6 Heim­spiel­er­folg im 1. Spiel der Halb­fi­nal Best-of-5-Serie gegen Carouge Nata­ti­on stand bereits die näch­ste Begeg­nung auf dem Pro­gramm. Die­ses Mal rei­ste Kreuz­lin­gen nach Genf und tat sich im Gegen­satz zum letz­ten Don­ners­tag rich­tig schwer.

Ohne den ange­schla­ge­nen Cap­tain und Tops­corer Robin Pley­er, wel­cher nach zwei Minu­ten beim Stand von 1:1 das Becken ver­las­sen muss­te und nicht mehr zurück­kehr­te, fehl­te die Struk­tur im SCK-Angriff. All­zu oft wur­de der rich­ti­ge Moment für den Abschluss ver­passt und anstatt des­sen die Opti­on für einen wei­te­ren Pass gewählt. Den­noch war erneut nicht zu über­se­hen, dass die Kreuz­lin­ger das klar bes­se­re Team waren. Und obwohl die Mann­schaft von Carouge im Gegen­satz zum letz­ten Spiel nicht die Hoff­nung auf­gab, gelang ihr pro Vier­tel genau ein Tor. Im End­ef­fekt soll­te dies zu wenig sein gegen einen Gast der, obwohl nicht mit der besten Sai­son­lei­stung, zu jeder Zeit wei­ter­kämpf­te und so das Tem­po kon­stant hoch­hielt und schluss­end­lich selbst 7 Toren erzie­len konnte.

Ein Halb­fi­na­le mit einer dürf­ti­gen Lei­stung und ohne Tops­corer 4:7 zu gewin­nen dürf­te für zusätz­li­ches Selbst­ver­trau­en sor­gen die Serie am kom­men­den Diens­tag 12.7.2022 zu been­den. Ob Robin Pley­er dann wie­der mit dabei sein wird, wird sich zei­gen. Spiel­be­ginn ist um 20.30 Uhr im Frei­bad Hörnli.

Tele­gramm
Was­ser­ball Natio­nal­li­ga A Play­off-Halb­fi­na­le Spiel 2.

Sams­tag, 9. Juli, 19:30 Uhr, Genf

Carouge Nata­ti­on 4:7 SC Kreuzlingen

SR: Fer­nan­dez Anto­lin, & Wocik

SCK: Alek­sic, Dud­ler Y.; Albers , Turzai (3), Dud­ler N., Gei­ser (1), Ricken­bach F.(1), Her­zog J. (1), Her­zog Y., Ricken­bach G. , Buob , Pley­er, Car­bal­lo (1)