Erstes Ost­schwei­zer­der­by der lau­fen­den Saison

Die NLA Was­ser­bal­ler des SC Kreuz­lin­gen tre­ten heu­te Diens­tag­abend zu ihrem zwei­ten Mei­ster­schafts­spiel in Schaff­hau­sen an. Das Spiel darf bereits als eine Stand­ort­be­stim­mung bezeich­net wer­den. Bereits in der ver­gan­ge­nen Sai­son zeig­ten sich die Munot­städ­ter als unge­müt­li­chen Geg­ner für die Kreuz­lin­ger Equipe.

Die Rol­len­ver­tei­lung ist nicht mehr so klar ver­teilt wie in den ver­gan­ge­nen Sai­sons. Schaff­hau­sen zeig­te sich nach dem Aus in der Zwi­schen­run­de in der ver­gan­ge­nen Sai­son gegen Hor­gen äus­serst aktiv im Bereich der Spie­ler­trans­fers. So konn­te mit Jona­than Melet, Gil­jan Alfa­no und Filip Kne­ze­vic jun­ge Spie­ler nach Schaff­hau­sen gelotst wer­den. Die zwei­te Aus­län­der­po­si­ti­on, neben dem letzt­jäh­ri­gen Tops­corer Mark Kal­lay, wur­de mit dem bereits schon ein­mal enga­gier­ten Neman­ja Silj (SRB) besetzt.

Heu­te Abend wird sich zei­gen wie gut sich die Schaff­hau­ser bereits ein­g­spielt haben. Die Spie­ler um Coach Petro­vic dürf­ten das Spiel nicht auf die leich­te Schul­ter neh­men, ken­nen aber ihrer Stär­ken womit die Schaff­hau­ser zu schla­gen sind. Spiel­be­ginn ist um 20.30 Uhr, in der Trag­luft­hal­le Breite.