NLA: Nie­der­la­ge im Duell der Unge­schla­ge­nen

Am Sams­tag­abend stieg im Lido di Luga­no das Gip­fel­tref­fen der Was­ser­ball Natio­nal­li­ga A zwi­schen dem Schwimm­club Kreuz­lin­gen und dem amtie­ren­den Mei­ster aus Luga­no. Eine umkämpf­te 12:10 Nie­der­la­ge aus Sicht der Ost­schwei­zer macht die Sai­son vor Allem mit Blick auf die Play­offs span­nend.

Man war mit einem kla­ren Ziel vor Augen ange­reist.  Eigent­lich woll­ten die Kreuz­lin­ger Was­ser­bal­ler am Sams­tag Anspruch auf den Thron des Schwei­zer Was­ser­balls erhe­ben. Zu hart hat­te man dar­an gear­bei­tet, als dass man eine Nie­der­la­ge gegen Luga­no hät­te akzep­tie­ren kön­nen. Doch genau die­se Nie­der­la­ge muss­te das Team von Coach Ben­ja­min Red­der nun ein­stecken, obwohl es ein pha­sen­wei­se über­zeu­gen­der Auf­tritt war.

Der Fort­schritt wird sicht­bar

Sicht­lich gela­den star­te­ten die Thur­gau­er in die Par­tie und ver­moch­ten vor der Halb­zeit­pau­se gleich mehr­mals in Füh­rung zu gehen. Im Ver­gleich zur letz­ten Sai­son schien das jun­ge Team Rück­schlä­ge deut­lich bes­ser weg­zu­stecken, liess sich weni­ger schnell aus dem Kon­zept brin­gen und war kör­per­lich prä­sen­ter. Das Spiel auf Mes­sers Schnei­de kipp­te dann in den letz­ten drei Minu­ten, als die Tes­si­ner die Füh­rung erzwin­gen und erfolg­reich ver­tei­di­gen konn­ten.

Kreuz­lin­gen will die Revan­che

Nach Ver­lust­punk­ten ist der SCK zwar nun nicht­mehr an der Tabel­len­spit­ze, abschrei­ben darf man ihn aber noch lan­ge nicht. Bereits in zwei Wochen, am 18 Mai steht die Revan­che im Kreuz­lin­ger Hörn­li an. Die Aus­gangs­la­ge ist nach wie vor offen, und es wird eine hoch­span­nen­de Ange­le­gen­heit sein, mit­an­zu­se­hen, wie sich die Ost­schwei­zer im eige­nen Schwimm­bad schla­gen.

Match­te­le­gramm

Was­ser­ball NLA

Sams­tag, 4.5.2019           

19:30 Luga­no NPS 12:10 SC Kreuz­lin­gen

Lido di Luga­no, Luga­no

Vier­tels­er­geb­nis­se: 2:3; 3:2; 3:3; 4:2

SC Kreuz­lin­gen: Tra­ma­ce­ra, Albers, Petro­vic (C, 2), Dud­ler, Gei­ser (2), M. Her­zog , J. Her­zog , Ph. Her­zog (1), Lote­ro (1), Frei (1), Pley­er (1), Car­bal­lo (2), Hen­zi

Luga­no NPS: Schmucki, Gra­zia­ni (1), Ravet­ta, Paga­ni (5), Krstic, Dokic, Alfa­no, G. Fio­ren­ti­ni (1),  Cas­si­na (1), Bor­to­ne (1), D. Fio­ren­ti­ni (1), Deser­ti (2), Luis

Hinterlassen Sie einen Kommentar