NLA: Kan­ter­sieg zum Saisonauftakt

Im ersten Pflicht­spiel seit über einem Jahr war­te­te mit dem SC Win­ter­thur ein Geg­ner aus der unte­ren Tabel­len­hälf­te auf unse­re NLA Was­ser­bal­ler, der aller­dings schon län­ger aus der Coro­na­pau­se zurück­ge­kehrt ist und schon drei Matches absol­vier­te. Die man­geln­de Wett­kampf­erfah­rung lies­sen sich die Kreuz­lin­ger aller­dings nicht anmer­ken. Sie setz­ten sich schluss­end­lich sou­ve­rän mit 3:24 durch. 

Head­coach Vin­ko Ros­si hat­te am Don­ners­tag meh­re­re ver­let­zungs- und krank­heits­be­ding­te Aus­fäl­le (J. Her­zog, Y. Dud­ler, J. Buob) zu bekla­gen. Auf­grund der Kader­brei­te konn­te er den­noch mit einem voll lei­stungs­fä­hi­gen Kader anrei­sen und Nach­wuchs­spie­lern die Chan­ce geben, sich zu bewei­sen. Ins­be­son­de­re in der dies­jäh­ri­gen ver­kürz­ten Sai­son könn­te die­se Qua­li­tät der Thur­gau­er den Unter­schied machen, wenn in der heis­sen Pha­se im Som­mer wie­der mehr Begeg­nun­gen auf kür­ze­re Zeit anste­hen und sich die Aus­fäl­le häufen.

Die Par­tie im Win­ter­thu­rer Hal­len­bad gestal­te­te sich den Kräf­te­ver­hält­nis­sen ent­spre­chend ein­sei­tig. Die frü­he Füh­rung nach zwei Minu­ten gab der SC Kreuz­lin­gen das gesam­te Spiel nicht mehr ab. Beson­ders im letz­ten Vier­tel zeig­te die Equi­pe um Skip­per Robin Pley­er ihr vol­les Poten­zi­al und setz­te sich um sie­ben Tore ab. Das aggres­si­ve Pres­sing in der Defen­si­ve funk­tio­nier­te, sodass die Win­ter­thu­rer nur punk­tu­ell durch indi­vi­du­el­le Aktio­nen Gefahr vor dem Tor von Duje Jelo­vina erzeu­gen konn­ten. Im Gegen­zug zeig­ten sich die Kreuz­lin­ger effi­zi­ent im Umschalt­spiel und konn­ten meh­re­re Kon­ter erfolg­reich abschliessen. 

Das näch­ste Spiel der Kreuz­lin­ger NLA Was­ser­bal­ler fin­det am 5. Mai im Frei­bad Hörn­li statt. Unter den aktu­el­len Coro­na­auf­la­gen des Bun­des sind maxi­mal 100 Zuschau­er gestat­tet. Sie haben die Mög­lich­keit, sich hier als Zuschau­er anzu­mel­den, um nach lang ersehn­ter Pau­se end­lich wie­der Frei­luft­was­ser­ball genies­sen zu können:

Anmel­dung

Match­te­le­gramm

Was­ser­ball Natio­nal­li­ga A

Don­ners­tag, 22. April 2021, 20:45 Uhr

Hal­len­bad Gei­sel­weid, Winterthur

SC Win­ter­thur 3:24 SC Kreuzlingen

SR: Staub & Castrili

SCW: Gju­laj, Ammann ©, Schult­he, Greb, Zieg­ler, Ali­ga­jic (3), Alt­herr, Ilic, Di Feb­bo, Var­lik, Gran­dis, Brandtner

SCK: Jelo­vina, Albers (1), Petro­vic (2), N. Dud­ler (4), Gei­ser (4), M. Her­zog (1), Y. Her­zog (3), Ph. Her­zog (2), G. Ricken­bach (1), Frei (1), Pley­er (3), Car­bal­lo (2), F. Rickenbach

SCK ohne J. Her­zog, Y. Dud­ler (bei­de ver­letzt) sowie J. Buob (krank), ab 21:25 ohne S. Gei­ser (3 pers. Fehler)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können.