Ski­fe­ri­en” im Tessin

Anstel­le schnee­be­deck­te Pisten hin­un­ter­zu­sau­sen, trai­nier­ten eine Hand­voll SCK-Ath­le­tIn­nen lie­ber in Tenero im Cen­tro Spor­tivo und berei­te­ten sich so auf die kom­men­de Hal­len-SM in Uster im März vor. Von Fla­vio und Matteo

Fünf Schwim­mer von der Eli­te A und drei von der Eli­te B mach­ten sich am Sams­tag auf den Weg nach Tenero, am Sonn­tag kam dann noch Alex­an­dra hin­zu. Die Trai­nings der ersten Tage waren noch locker und dien­ten zur Ange­wöh­nung an die 50m Bahn, ab Mon­tag ging dann das har­te Trai­ning los. Sehr bemer­kens­wert war die Moti­va­ti­on im Team und auch die Unter­stüt­zung, die sich die Schwim­mer gegen­sei­tig gebo­ten haben. Men­ta­le Stär­ke haben die Schwim­mer auch bewie­sen, indem sie in jedem Trai­ning Gas gege­ben haben und für ihre Zie­le gekämpft haben.

Am Diens­tag ging die Grup­pe zu Fuss zu ihrem wohl­ver­dien­ten Erho­lungs­tag ins Spa namens Locar­no Lido. Dort erhol­ten sie sich im Wis­sen, dass das Trai­ning wie­der streng wird. Die rest­li­chen Tage wur­de wie­der bis zum Umfal­len trai­niert. Das letz­te Trai­ning fand am Sams­tag­mor­gen früh statt, danach bega­ben sich die Schwim­me­rIn­nen schon wie­der auf die Rück­rei­se. Alle Schwim­me­rin­nen und Schwim­mer kön­nen auf ihre Lei­stung stolz sein. Sie sind auf gutem Weg für die Schwei­zer­mei­ster­schaft Ende März in Uster.