Beim letz­ten Wett­kampf in die­sem Jahr konn­ten die Kreuz­lin­ger Eli­te­schwim­me­rin­nen und Schwim­mer noch ein­mal über­zeu­gen. Beim Christ­mas Cup in Uster konn­te das Team auch gleich den ersten Wett­kampf der Sai­son auf der Lang­bahn absol­vie­ren.

Am Mor­gen star­te­ten jeweils die jün­ge­ren Jahr­gän­ge und am Nach­mit­tag die älte­ren. Dabei ver­moch­ten die bei­den 2005-er Jahr­gän­ge Lennox Rutis­hau­ser und Fla­vio Buc­ca mit ganz mit ganz star­ken Lei­stun­gen auf­zu­trump­fen. Len­nos stand bei sie­ben Starts gleich vier­mal zuoberst auf dem Trepp­chen und wur­de ein­mal zwei­ter, Fla­vio hat­te gleich 10 Starts und gewann über 200m Rücken, hol­te vier­mal Sil­ber und zwei­mal Bron­ze.

Han­na Mitro­vic star­te­te am Sams­tag am Futu­ra Cup in Chur und am Sonn­tag in Uster. Sie beleg­te zwei­mal den guten Platz 2 über 50m und 200m Brust.

Nata­lie Noll und War­ren Law­rence star­te­ten in der Kate­go­rie 15–16 Jah­re. War­ren wur­de Zwei­ter über 50m Rücken und Drit­ter über die dop­pel­te Distanz, Nata­lie hol­te sich Bron­ze über 50m Frei­stil.

In der offe­nen Kate­go­rie über­zeug­te ein­mal mehr Noah Schmid. Über 50m Rücken gewann er trotz star­ker Kon­kur­renz. Er hol­te aus­ser­dem Platz 2 über 100m Rücken und 50m Frei­stil und wur­de drit­ter auf der 200m Rücken­strecke.

Die gute Best­zei­ten­quo­te wider­spie­gelt den Form­stand und die gute Arbeit von Head­coach Gino Deflo­ri­an und sei­nem Trai­ner­team.

Kreuz­lin­gen lan­de­te auf Platz 5 im Medail­len­spie­gel. Der Jah­res­ab­schluss ist sehr gelun­gen und es kann dar­auf auf­ge­baut und zuver­sicht­lich in das Neue Jahr gestar­tet wer­den.

https://www.scuw.ch/live/accu2019/